KiTa-ABC

ABC….

Krippe

Kindergarten

Schulkinder

A

wie Aufnahmezeit:

Unsere Aufnahmemonate sind September, Januar und Mai. Mit ca. einem Jahr kann Ihr Kind bei uns aufgenommen werden. Planen Sie für eine Eingewöhnung bis zu vier Wochen ein.

wie Aufsichtspflicht:

Die pädagogisch tätigen Mitarbeiter/innen üben während der Öffnungszeit der Tageseinrichtung über die ihnen anvertrauten Kinder die Aufsicht aus. Sie sind im Rahmen ihrer Pflichten für das Wohl der Kinder verantwortlich. Die Aufsichtspflicht beginnt für die Mitarbeiter/innen erst dann, wenn der Personensorgeberechtigte sein Kind persönlich übergeben hat.

wie altersgemäße Förderung:

In unserer Einrichtung achten wir darauf, dass die Kinder alter- und entwicklungsgemäß gefördert werden.

wie Aufsichtspflicht:

Die pädagogisch tätigen Mitarbeiter/innen üben während der Öffnungszeit der Tageseinrichtung über die ihnen anvertrauten Kinder die Aufsicht aus. Sie sind im Rahmen ihrer Pflichten für das Wohl der Kinder verantwortlich. Die Aufsichtspflicht beginnt für die Mitarbeiter/innen erst mit Unterrichtsende.

B

wie Brotzeit:

Wir essen mit den Kindern gemeinsam und fördern die Selbstständigkeit beim Essen. Ihr Kind benötigt daher eine Brotzeittasche, mit der Brotzeit in einer gekennzeichneten Dose. Die Trinkflasche ist von zu Hause gefüllt mitzubringen.

wie Beschriften:

Jacken, Schuhe, Flaschen und Dosen – das gesamte Eigentum sollte unbedingt namentlich gekennzeichnet werden um Verwechslungen zu vermeiden.

wie Brotzeit:

Als Jolinchen-KITA achten wir auf eine aufgewogene Ernährung. Dies bedeutet allerdings nicht, dass die Kinder nie Süßigkeiten mitbringen dürfen. Lediglich auf Kaugummis sollten Sie verzichten. Achten Sie bitte auch darauf, den Kindern das Essen in einer Dose mitzugeben. In der KITA bieten wir den Kindern zu den Mahlzeiten Tee und Wasser an. Auch Besteck muss niemand von zu Hause mitbringen. Des Weiteren findet im monatlichen Wechsel ein Frühstücksbuffet oder Müsli-Tag statt.

C

wie Chic:

Chic braucht Ihr Kind nicht angezogen werden. Viel wichtiger ist es, dass es in bequemer und wettergerechter Kleidung spielen und sich dabei auch schmutzig machen darf. Für die Krippe ist eine Buddelhose notwendig.

wie Chic:

Chic müssen Kinder nicht angezogen werden.

Viel wichtiger ist es, dass sie in bequemer und wettergerechter Kleidung (z.B. Buddelhose für draußen) spielen und sich auch mal schmutzig machen können.

wie Christliche Werte:

getreu unserem Leitbild leben wir mit den Kindern, auch in der Schulkindbetreung nach christlichen Werten und feiern gemeinsam kirchliche Feste.

D

wie Dokumentation:

Wir arbeiten mit der Entwicklungstabelle nach Petermann/Koglin und dokumentieren regelmäßig die Entwicklungsschritte Ihres Kindes. Hierzu bieten wir Ihnen Entwicklungsgespräche an.

wie „Das muss zu Hause bleiben“:

Da wir in unserer KITA einmal im Jahr ein Spielzeugfest feiern, möchten wir die Eltern darum bitten darauf zu achten, dass die Kinder für die übrige Zeit ihre Spielsachen zu Hause lassen.

wie Dokumentation:

Durch eine regelmäßige Dokumentation halten wir Besonderheiten ihres Kindes fest und verwenden diese als Grundlage für Eltern- oder Lehrergespräche.

E

wie Essen:

Wir bieten Ihrem Kind wahlweise ein warmes Mittagessen an. Das Essen liefert die Cateringfirma Rubensdörfer, es ist aus ernährungsphysiologischer Sicht auf Krippenkinder abgestimmt ist. Die anderen Kinder nehmen ihre Mittagsbrotzeit in einer namentlich gekennzeichneten Dose von zu Hause mit. Das Mittagessen findet um 11.15 Uhr statt.

wie Elterngespräche:

Ein Austausch zwischen Elternhaus und KITA ist für eine gute Zusammenarbeit und die optimale Förderung Ihres Kindes sehr wichtig.

Deshalb möchten wir Sie bitten, Gesprächsangebote wahrzunehmen. Diese finden einmal im Jahr statt. Außerdem ist es selbstverständlich jederzeit möglich weitere Termine zu vereinbaren.

 

wie Ersatzkleidung:

Ihr Kind benötigt immer einen Vorrat an Ersatzkleidung, er von Unterwäsche bis Oberbekleidung reichen sollte!

wie Eigentumsfach:

Jedem Kind steht in seinem Gruppenraum ein Eigentumsfach zur Verfügung. Dieses Fach ist mit dem gleichen Motiv gekennzeichnet, wie der Garderoben- und Handtuchhaken. Dieses Fach bietet Platz für Ersatzkleidung, Taschentücher und Basteleien. Bitte kontrollieren Sie dieses Fach regelmäßig.

wie Elterngespräche:

Einmal im Jahr findet für die Schulkinder aller Klassen ein Elterngespräch statt. Dies soll der Zusammenarbeit und der Kooperation zwischen Eltern und KITA dienen. Es kann aber selbstverständlich jederzeit ein Termin mit den Fachkräften vereinbart werden.

F

wie Freispiel:

Das Kind erlebt sich im Freispiel als Akteur seiner Entwicklung. Impulse zum Spiel gehen sowohl vom Kind, als auch von der Erzieherin aus. Jede Gruppe hat einen “Freispieltag” in der Woche.

wie Freispieltag:

In unserer Einrichtung findet jeden Montag ein Freispieltag statt, an dem die Kinder die Möglichkeit haben, die Gruppen und Häuser zu wechseln und somit neue Kontakte zu schließen.

Ferienprogramm/Ferienpaket:

Die Kinder der 1. bis 4. Klasse können eine Ferienbetreuung nach verbindlicher Buchung und Anmeldung in Anspruch nehmen.

G

wie Geburtstag:

Am Geburtstag des Kindes findet eine kleine Feier in der Gruppe statt. Hierfür dürfen Sie gerne eine kleine Brotzeit mitbringen.

Wie Garderobe = Barfußgang:

Der gesamte Krippenbereich wird von den Kindern zum Spielen genutzt, daher ist es notwendig, dass die Straßenschuhe auch von den Eltern direkt am Eingang ausgezogen werden.

wie Garten:

Die Kinderkrippe verfügt über einen eigenen „Krippengarten“, der möglichst täglich zur Bewegung an der frischen Luft genutzt wird.

wie Geburtstag:

Am Geburtstag des Kindes wird in der Gruppe immer ein kleines Fest gefeiert. Hierfür dürfen Sie gerne eine Brotzeit für die Gruppe mitbringen.

wie Gang:

Ab 08:45 Uhr, wenn die Haustüre geschlossen ist, dürfen die Kinder aus allen Gruppen in begrenzter Anzahl im Gang Spielangebote nutzen.

wie Garten:

Bewegung an der frischen Luft ist uns bei fast jeder Witterung wichtig, denn es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.

wie Geburtstag:

Wir gratulieren dem Kind zum Geburtstag, außerdem erhält es eine Kleinigkeit.

wie Garten:

Nach den Hausaufgaben haben die Kinder täglich Raum und Zeit sich an der frischen Luft zu bewegen.

H

wie Hausschuhe:

Hausschuhe oder “Stoppersocken” sind von zu Hause mitzubringen.

Bitte kennzeichnen Sie auch die Hausschuhe Ihres Kindes.

wie Haustüre:

Wir schließen unsere Haustüre um 8.45 Uhr. Wir bitten Sie, sich an diese Bringzeit zu halten. Sollte es einmal vorkommen, dass aus wichtigen Gründen Ihr Kind zu spät gebracht wird, läuten Sie bitte in Ihrer Gruppe.

wie Hausschuhe:

Ihr Kind benötigt feste Hausschuhe, die auch zum Turnen verwendet werden können.

wie Hospitation:

Wir bieten Ihnen die Gelegenheit zum Miterleben des KIGA- Alltags (siehe Hospitationsregeln).

wie Haustüre:

Unsere Haustüre wird täglich um 08:45 Uhr am Vormittag und um 14:30 Uhr am Nachmittag geschlossen. Sollte es einmal vorkommen, dass aus wichtigen Gründen ein Kind zu spät in die Einrichtung gebracht wird, werden die Kinder von den Mitarbeitern direkt an der Tür übernommen, um weitere Störungen in der Gruppe zu vermeiden.

wie Hausschuhe:

Auch die Schulkinder benötigen Hausschuhe.

wie Hausaufgaben:

Diese werden unter pädagogischer Aufsicht gemacht. Die endgültige Kontrolle, sowie “Lese-Hausaufgaben” müssen im Elternhaus erledigt werden. Außerdem ist es uns auch nicht möglich für Proben zu üben.

I

wie Informationen:

Wichtige Informationen oder Einladungen hängen im Eingangsbereich bzw. an den jeweiligen Pinnwänden vor den Gruppenraumtüren aus oder werden als Email an Sie weitergegeben. Bitte beachten Sie auch Ihre Post in den Elterninformationsbrettern in der Garderobe.

wie Informationen:

In der KITA werden regelmäßig wichtige Informationen für die Eltern ausgehängt. Zum einen können sich diese an der Pinnwand im Windfang befinden, zum anderen werden gruppeninterne Infos vor der Gruppentüre bekannt gegeben. Des Weiteren befindet sich im Windfang eine „Ich suche/Ich finde-Wand“, welche die Eltern jederzeit nutzen können. Elternbriefe werden in der Regel per Email versandt.

wie Informationen:

Wichtige Informationen werden per Email an Sie weitergegeben und hängen an unserer Pinnwand im Eingangsbereich. Bitte kontrollieren Sie die Schultaschen und Hausaufgabenhefte Ihrer Kinder, da wir Informationen auch über die Schüler an Sie weitergeben.

J

wie Jahresplanung:

Jedes Jahr finden im August zwei Planungstage für das Team statt, an denen die Einrichtung für die Kinder geschlossen ist. Diese dienen dazu, das Jahresthema zu gliedern und zu erarbeiten, sowie anstehende Feste zu planen.

wie Jahresplanung:

Jedes Jahr finden im August zwei Planungstage für das Team statt, an denen die Einrichtung für die Kinder geschlossen ist. Diese dienen dazu, das Jahresthema zu gliedern und zu erarbeiten, sowie anstehende Feste zu planen.

wie Jahresplanung:

Jedes Jahr finden im August zwei Planungstage für das Team statt, an denen die Einrichtung für die Kinder geschlossen ist.

K

wie Krippentaxi:

Die Krippe verfügt über vier Krippentaxen, die oft für Spazierfahrten genutzt werden.

Sie dürfen gerne auch Ihre Kinderwägen im Krippenvorbau parken.

wie Krankheit:

Kranke Kinder dürfen unsere Einrichtung nicht besuchen. Wir bitten um telefonische Abmeldung.

Bitte beachten Sie die Aushänge zur Wiederzulassung nach Erkrankung.

wie Kosten:

Die aktuellen monatlichen Gebühren finden Sie im Internet auf unserer Homepage. Genaueres ersehen Sie aus Ihrem Buchungsbeleg.

wie Krankheit:

Kranke Kinder dürfen unsere Einrichtung nicht besuchen. Wir bitten um telefonische Abmeldung.

Bitte beachten Sie die Aushänge zur Wiederzulassung nach Erkrankung.

wie Kinderkonferenz:

Mehrmals wöchentlich findet nach der Hausaufgabenbetreuung eine Kinderkonferenz statt. In dieser dürfen die Kinder die weitere Nachmittagsgestaltung mitbestimmen. Außerdem dient sie als Gesprächszeit für kinderbezogene und aktuelle Themen.

wie Krankheit:

Wir möchten die Eltern bitten, ihre Kinder bei Krankheit in der Schule und bei uns in der KITA abzumelden.

L

wie Lieblingstier:

Lieblingstier, Schmusetücher, Schnuller, usw. dürfen vor allem in der Eingewöhnungszeit mitgebracht werden.

wie Lecker:

In den Monaten Oktober bis Mai wird in den Gruppen einmal monatlich gemeinsam mit den Kindern gekocht. Der Fokus liegt auf gesunder und ausgewogener Kost.

wie Lesehausaufgabe:

Die Lesehausaufgabe muss zu Hause stattfinden, da sich die anderen Kinder dadurch möglicherweise gestört fühlen könnten.

M

wie Mittagsschlaf:

Nach dem Essen haben die Kinder die Möglichkeit zu schlafen bzw. zu ruhen. Das Bettzeug (z.B.: Kissen, Schlafsack, Decke, usw.) ist von zu Hause mitzubringen. In regelmäßigen Abständen geben wir Ihnen diese Wäsche zum Waschen mit nach Hause.

wie Müslitag:

Einmal im Monat bieten wir den Kindern ein Müslibuffet zur Brotzeit an. Die Kinder können wählen zwischen verschiedenen Joghurtsorten, frischem Obst und unterschiedlichen Cerealien und Samen.

wie Mittagsbetreuung:

In unserer Einrichtung gibt es die Möglichkeit der Mittagsbetreuung. Montag bis Donnerstag (Änderungen vorbehalten) können Sie ein warmes Mittagessen für Ihr Kind bestellen, oder eine eigene Brotzeit mitgeben. Das Essensangebot ist über KITAFINO bestellbar und einsehbar. Das Mittagessen findet gruppenintern mit einer Bezugserzieherin statt.

wie Medienkompetenz:
Diese Kompetenz üben wir mit:

– Büchern

– Dias

– Tiptoi-Stiften in Verbindung mit Büchern und Puzzles

– Laptop mit kingerechtem Lernprogramm (hauptsächlich für die Vorschulkinder)

– Hörspielen und CD’s

– Videos und DVD’s

wie Miteinander sind wir stark:

Wir legen in unserem täglichen Miteinander besonderen Wert auf Werschätzug und Akzeptanz.

N

wie Nase putzen:

Es stehen Taschentücherboxen für die Kinder zu Verfügung. Bitte beachten Sie den Aushang! Bringen Sie immer wieder- besonders in der Schnupfenzeit- eine Box mit Kosmetiktüchern mit.

wie Namen:

Um einer Verwechslung von Jacken, Hausschuhen, Taschen, Brotzeitdosen, etc. vorzubeugen, bitten wir Sie eindringlich, alles zu beschriften!

wie Natur:

Wir achten sehr auf die tägliche Bewegung an der frischen Luft. Deshalb finden viele Angebote in der Natur statt, zum Beispiel Spaziergänge, Picknick auf der Wiese, Sammeln von Naturmaterialien für kreatives Gestalten.

O

wie Obst- und Gemüseangebot:

Dienstag und Donnerstag bieten wir Obst und Gemüse zur Brotzeit an. Für dieses Angebot benötigen wir Ihre Unterstützung. Tragen Sie sich bitte zum Obstschneidedienst in die Liste des Elternbeirats im Eingangsbereich ein.

wie Öffnungszeiten:

Ihre persönliche Buchungszeit können Sie Ihrem Buchungsbeleg entnehmen. Wir bitten Sie darum, sich an die vorgegebenen Bring- und Abholzeiten zu halten, um Störungen im Tagesablauf zu vermeiden.

wie Obst- und Gemüseangebot:

Dienstag und Donnerstag bieten wir Obst und Gemüse zur Brotzeit an. Für dieses Angebot benötigen wir Ihre Unterstützung. Tragen Sie sich bitte zum Obstschneidedienst in die Liste des Elternbeirats im Eingangsbereich ein.

wie Öffnungszeiten:

Ihre persönliche Buchungszeit können Sie Ihrem Buchungsbeleg entnehmen. Wir bitten Sie darum, sich an die vorgegebenen Bring- und Abholzeiten zu halten, um Störungen im Tagesablauf zu vermeiden.

wie Öffnungszeiten:

Die Öffnungszeiten können Sie Ihrem Buchungsbeleg entnehmen. Wir bitten Sie darum, sich an die vorgegebenen Bring- und Abholzeiten zu halten, um Störungen im Tagesablauf zu vermeiden.

P

wie Portfolio:

Portfolios werden zur persönlichen Dokumentation der Entwicklung für jedes Kind gestaltet und dürfen jederzeit betrachtet werden. Außerdem können Sie die Mappe in einem Trolly mit nach Hause nehmen. Bitte sprechen Sie uns bei Fragen gerne an!

wie Portfolio:

Portfolios werden zur persönlichen Dokumentation der Entwicklung für jedes Kind gestaltet. Die Mappe wird im Bücherreisekoffer mit nach Hause gegeben.

wie Partizipation:

Teilhabe und Mitbestimmung ist uns im Schulkindbereich sehr wichtig. Die Kinder dürfen vor allem das Freizeitprogramm etc. mitbestimmen.

Q

wie Qualitätshandbuch/ Qualität:

Das Qualitätshandbuch, sowie die Krippenkonzeption liegen zur Ansicht bzw. zur Ausleihe im Eingangsbereich aus. Durch regelmäßige Evaluation und Reflexion z.B.: an den Qualitätssicherungs- bzw. Planungstagen ist die Qualität unserer Arbeit gewährleistet.

wie Qualitätshandbuch/ Qualität:

Das Qualitätshandbuch, sowie die Krippenkonzeption liegen zur Ansicht bzw. zur Ausleihe im Eingangsbereich aus. Durch regelmäßige Evaluation und Reflexion z.B.: an den Qualitätssicherungs- bzw. Planungstagen ist die Qualität unserer Arbeit gewährleistet.

wie Qualitätshandbuch/ Qualität:

Das Qualitätshandbuch, sowie die Krippenkonzeption liegen zur Ansicht bzw. zur Ausleihe im Eingangsbereich aus. Durch regelmäßige Evaluation und Reflexion z.B.: an den Qualitätssicherungs- bzw. Planungstagen ist die Qualität unserer Arbeit gewährleistet.

R

wie Rückblicksplan:

Dieser Plan hängt an den jeweiligen Gruppentüren aus. Die Mitarbeiter tragen am Ende des KITA-Tages immer die jeweiligen Geschehnisse und Aktivitäten, aber auch voraussehbare Ereignisse (z.B. Geburtstage, Ausflüge, etc.) ein.

wie Rückblicksplan:

Dieser Plan hängt an den jeweiligen Gruppentüren aus. Die Mitarbeiter tragen am Ende des KITA-Tages immer die jeweiligen Geschehnisse und Aktivitäten, aber auch voraussehbare Ereignisse (z.B. Geburtstage, Ausflüge, etc.) ein.

S

wie Schweigepflicht:
Das KITA-Personal unterliegt der Schweigepflicht. Auch persönliche und familiäre Anliegen werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

wie Sonnenschutz:

In den Sommermonaten benötigt Ihr Kind einen ausreichenden Sonnenschutz (Creme, Kopfbedeckung, usw.). Bringen Sie Ihr Kind bereits eingecremt in die Einrichtung und geben Sie uns für den Nachmittag noch eine Sonnencreme in die Gruppe.

wie Schweigepflicht:
Das KITA-Personal unterliegt der Schweigepflicht. Auch persönliche und familiäre Anliegen werden selbstverständlich vertaulich behandelt.

wie Schweigepflicht:

Das KITA-Personal unterliegt der Schweigepflicht. „Persönliches“ wird vertraulich behandelt. Um uns mit der Schule austauschen zu können, benötigen wir eine Entbindung der Schweigepflicht für Ihr Kind.

T

wie Telefon:

Bei Abwesenheit Ihres Kindes bitten wir Sie um einen kurzen Telefonanruf unter der Nummer:

09831/ 882057

wie Turnen:

Jede Gruppe hat ihren festen Turntag. Das Turnen findet Garten statt. Es ist wichtig, dass die Kinder vor allem an diesem Tag bequeme Kleidung und “feste” Turnschuhe anhaben.

wie Taschentücher:

Den Kindern steht eine Taschentücherbox zur Verfügung. Wir freuen uns immer über Taschentücherspenden Ihrerseits.

wie Telefon:

Bei Abwesenheit Ihres Kindes bitten wir Sie um einen kurzen Telefonanruf unter der Nummer:

09831/5346

wie Turnen:

Jede Gruppe hat einen festen Turntag in der Woche. Es ist wichtig, dass die Kinder an diesem Tag bequeme Kleidung und Schuhe anhaben.

wie Taschentücher:

Die Kinder sollten stets Taschentücher in der KITA deponieren.

wie Telefon:

Bei Abwesenheit Ihres Kindes bitten wir Sie um einen kurzen Telefonanruf unter der Nummer:

09831/5346

 

wie Turnraum:

Um dem Bewegungsdrang der Kinder gerecht zu werden, benutzen wir bei schlechtem Wetter die Schulturnhalle.

wie Taschentücher:

Die Kinder sollten stets Taschentücher in der (Bücher-)Tasche deponieren.

 

wie Trinkflasche:

Die Schulkinder benötigen ihre Trinkflaschen nicht nur in der Schule, sondern auch im Hort. Wasser kann selbst nachgefüllt werden.

U

wie Unfallmeldung:

Aus versicherungs-technischen Gründen ist es wichtig, dass Eltern KITA-Unfälle nach dem Arztbesuch schnellstmöglich in der Einrichtung melden. Dies gilt auch für Unfälle, die auf dem Hin- und Rückweg geschehen sind.

wie Unfallmeldung:

Aus versicherungs-technischen Gründen ist es wichtig, dass Eltern KITA-Unfälle nach dem Arztbesuch schnellstmöglich in der Einrichtung melden. Dies gilt auch für Unfälle, die auf dem Hin- und Rückweg geschehen sind.

wie Unfallmeldung:

Unser Versicherungsträger (GUV) haftet mit Beginn der Aufsichtspflicht.

V

wie Veränderung:

Bei Veränderungen im Lebensumfeld des Kindes, sollten die Erzieherinnen informiert sein, um Ihrem Kind Sicherheit und Geborgenheit zu geben . Bitte informieren Sie uns, wenn sich Verändrungen in Ihrem Alltag ergeben.

wie verschiedene Gruppen:

Die verschiedenen Gruppen haben zwar alle die gleiche pädagogische Zielsetzung, aber es finden nicht immer dieselben Aktivitäten statt.

wie Veränderung:

Bei Veränderungen im Lebensumfeld des Kindes, sollten die Erzieherinnen informiert sein, um Ihrem Kind Sicherheit und Geborgenheit zu geben. Bitte informieren Sie uns, wenn sich Veränderungen in Ihrem Alltag ergeben.

wie verschiedene Gruppen:

Die verschiedenen Gruppen haben zwar alle die gleiche pädagogische Zielsetzung, aber es finden nicht immer dieselben Aktivitäten statt.

wie Vielfalt:

Wir profitieren von der “Verschiedenheit” unserer Kinder und üben uns täglich im Umgang mit der Individualität jedes Einzelnen in der Gemeinschaft.

W

wie Wickelfach:

In dem eigenen Wickelfach muss stets ein Vorrat an Windeln, Wechselkleidung, Feuchttüchern und eventuell Creme sein. Wird Nachschub benötigt, finden Sie einen Hinweis an der Pinnwand.

wie Wickelfach:

In dem eigenen Wickelfach muss stets ein Vorrat an Windeln, Wechselkleidung, Feuchttüchern und eventuell Creme sein. Wird Nachschub benötigt, findet Sie einen Zettel in der Tasche.

Z

wie Zusammenarbeit:

Zum Wohl der Kinder wünschen wir uns eine kooperative und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Ihnen als Eltern und uns als pädagogischem Personal.

wie Zufriedenheit:

In regelmäßigen Abständen findet eine schriftliche Zufriedenheitsbefragung statt. Wir freuen uns auf Ihre Resonanz.

wie Zusammenarbeit:

Zum Wohl der Kinder wünschen wir uns eine kooperative und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

wie Zaun:

Die KITA-Kinder sollen durch die Eltern nicht dazu verleitet werden, im Garten auf oder über den Zaun zu steigen. Es darf auch niemand über den Zaun gehoben werden.

wie Zufriedenheit:

In regelmäßigen Abständen findet eine schriftliche Zufriedenheitsbefragung statt. Wir freuen uns auf Ihre Resonanz.

wie Zusammenarbeit:

Zum Wohl der Kinder wünschen wir uns eine kooperative und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

wie Zufriedenheit:

In regelmäßigen Abständen findet eine schriftliche Zufriedenheitsbefragung statt. Wir freuen uns auf Ihre Resonanz.

Stand September 2020

Aktuell

Ev.-Luth. Dekanat
Was ist das?

Verwaltende

Kirchenverwaltung

im dekanatsbüro