Laternenumzug 2020

von | Nov 13, 2020

„Laterne, Laterne, …“: Jedes Jahr ziehen wir mit den Kindern mit bunten Laternen durch die dunklen Straßen von Muhr am See und singen dabei Martins- und Laternenlieder.

Bedingt durch die Corona-Krise musste dieses Jahr unser Laternenumzug in einer anderen Form stattfinden.

Am 09.11.2020 war es aber soweit. Alle Kinder machten sich gruppenweise, mit ihren selbstgebastelten Laternen oder in der Schule mit den extra dafür gestalteten Lampions, auf den Weg durch die Dunkelheit.

Nach dem Laternenlauf wärmten sich die Kinder mit Punsch wieder auf, stärkten sich mit einer Bratwurstsemmel und hörten die Geschichte vom St. Martin.

Am Ende des Abends waren sich wieder alle Kinder einig „Das war sooo schön!“.

Glänzende und erwartungsvolle Augen gab es auch am 11.11.2020 als der Pelzmärtel die Kindergartenkinder – diesmal mit Sicherheitsabstand im Garten – besuchte.

Viel Tadel musste er nicht loswerden. Er lobte die Kinder für Ihren tollen Gesang und die vielen schönen Bilder, die Sie für den Pelzmärtel gemalt hatten.

Trotz oder gerade wegen Corona wollen wir unsere Traditionen nicht vergessen und die Feste, natürlich unter Einhaltung der Regeln aus dem Hygieneplan, mit den Kindern feiern.

Denn das ist es doch was wir in dieser Zeit besonders brauchen:

Rituale, die den Kindern Sicherheit geben, das Gefühl des Miteinanders und den Glauben daran, dass Gott auch wenn vieles dunkel scheint, durch jeden Einzelnen von uns, Licht in diese Welt schicken kann. So singen die Kinder immer wieder „Wir tragen dein Licht in die Dunkelheit. Dann wird es nicht länger, …  länger mehr dunkel sein.“ Lassen Sie uns in dieser Zeit besonders aufeinander achten und uns mit Worten und Taten gegenseitig unterstützen! In diesem Sinne wünschen wir Ihnen allen eine gute und gesegnete Zeit,

Esther Maurer und das KITA-Team

Aktuell

Ev.-Luth. Dekanat
Was ist das?

Verwaltende

Kirchenverwaltung

im dekanatsbüro